15 Q.uestions an Alex K.

15 Q.uestions an Alex K. – Q.llegen im Gespräch

Mitarbeiter plaudern aus dem Nähkästchen. Diesmal stellt sich einer der Auszubildenden der Q.One, Alex K., den 15 Q.uestions. Er liebt Pfefferminztee, mag Australien und russischen Hardbass. Und am besten möchte er nie wieder in seinem Leben Farbe von Heizungsrohren schmirgeln müssen.

15 Q.uestions an Alex K. – los geht’s!

Hallo Alex,

wir freuen uns, dass du ein Teil der Q.One-Family bist!

Verrate uns doch bitte deinen Namen und deine Funktion im Unternehmen.

Alexander, Auszubildender zum Fachinformatiker für Systemintegration

Welche beruflichen Stationen hast du schon durchlaufen?

Bisher noch keine. Nach vier Semestern Studium habe ich die Ausbildung bei der Q.One begonnen.

Wie bist du auf die Q.One aufmerksam geworden?

Meine Eltern haben die Anzeige zur Ausbildung bei der Q.One durch die Jobbörse „Indeed“ gefunden und mich darauf aufmerksam gemacht, da es meinen Interessen entsprach und mir das Studium keinen Spaß mehr gemacht hat.

Erzähle uns deinen Lieblingswitz.

Ein Ingenieur, ein Physiker und ein Informatiker fahren zusammen im Auto.
Plötzlich bleibt das Auto stehen.
Da sagt der Ingenieur: „Das liegt bestimmt am Benzin, das wir vorhin getankt haben!“
Das Physiker entgegnet: „Nein, da ist mit Sicherheit die Zylinderkopfdichtung defekt.“
Darauf sagt der Informatiker: „Also, wir steigen jetzt einfach alle aus, warten ein paar Sekunden, steigen dann wieder ein und dann geht’s schon wieder!“

Schokolade oder Gummibärchen?

Kommt drauf an, was gerade verfügbar ist 🙂

Flexible Arbeitszeiten sind bei uns selbstverständlich. Bist du zufrieden damit?

Ich könnte mir nichts besseres vorstellen! Ich bin zwar immer ziemlich konstant mit den Ankunftszeiten, aber allein die Möglichkeit der Flexibilität, falls mal irgendwas dazwischen kommt, ist klasse.

Irgendwann ist auch mal der schönste Arbeitstag zu Ende. Was machst du gern in deiner Freizeit?

Ich treffe mich gerne mit Freunden, meistens über das Internet und am Wochenende gehe ich auf Spaziergänge mit meinen Eltern.

Trinkst du lieber Kaffee oder Tee?

Am liebsten Pfefferminztee.

Welche Musik muss man richtig laut hören? Welche richtig leise?

Man muss basslastige Musik laut hören, am Besten Dubstep, Elektro und natürlich russischen Hardbass, aber hin und wieder auch Progressive Metal wie beim Soudtrack „BFG Division“ aus dem Spiel „Doom“ von 2016.

In meiner Nähe sollte man aber auf keinem Fall Schlager anhören, nicht mal leise! Mit modernem Hip-Hop/Rap kann man mich auch quälen.

Transparentes Arbeiten ist uns bei der Q.One sehr wichtig! Hast du das auch schon in anderen Unternehmen so erlebt?

Ich war bisher nur durch die Realschule zwei Wochen in einem Praktikum bei einem Sanitäranlagen-Installateur, aber das ist bestimmt schon acht Jahre her. Damals habe ich nicht viel vom Unternehmen gesehen, nur die Arbeitskollegen, die mit mir auf irgendeine Baustelle gefahren sind. Ich werde nie vergessen, wie lange ich alte Farbe von Heizungsrohren mit Schmirgelpapier abreiben musste. Ich bin mir ziemlich sicher, dass das auch meine Laufbahn in Richtung Informatik gelenkt hat. Von meinen Erfahrungen aus dem Praktikum und von Klassenkameraden aus der Berufsschule kann ich aber sagen, dass kein Unternehmen so transparent ist, wie die Q.One.

Wenn man dich nicht an deinem Schreibtisch antrifft, bist du wahrscheinlich … .

Bei einem Mitarbeiter, um Probleme mit der Software oder Hardware zu bearbeiten oder um neue Geräte anzuschließen.

Wo ist dein liebster Urlaubsort?

Von den Orten, an denen ich schon mal Urlaub gemacht habe, würde ich mich für Australien entscheiden, ansonsten gefallen mir auch Japan und Russland, da möchte ich auch mal Urlaub machen.

Welchen Film hast du zuletzt geschaut?

Den letzten Film, den ich im Kino gesehen habe, ist Alien: Covenant. Mittendrin gab es einige technische Probleme und wir mussten uns den Film 15 Minuten lang ohne Ton anschauen. Später wurde aber noch mal zu der Szene zurückgespult und wir konnten den Rest vom Film dann doch noch mit Ton erleben. Das war zwar recht amüsant, hat aber dadurch mindestens eine dreiviertel Stunde länger gedauert.

Bei Q.One arbeiten wir mit einem modernen agilen Setup. Wir entwickeln eine neuartige Technologie, die deutliche Mehrwerte für Portale wie Anwender bietet. Ein gutes Miteinander ist uns dabei ganz wichtig. Was war dein schönstes Erlebnis bei der Q.One?

Mein bisher schönstes Erlebnis war die Weihnachtsfeier von 2018, da konnte ich viele Kollegen besser kennenlernen.

Ein perfekter Tag beginnt mit … und endet mit …

Ein perfekter Tag beginnt mit Skifahren und endet am Abend im gemütlichen Wohnzimmer mit der Familie.

Danke für deine Offenheit und das virtuelle Gespräch, lieber Alex!

Nun darfst du zwei weitere Q.One-Teammitglieder nominieren: Ralf und Artem.

Wir freuen uns schon auf viele weitere spannende Antworten.

Aktuell sind im Team der Q.One noch Stellen zu besetzen. Vielleicht sind wir bald Q.llegen?! Schau rein.

Ähnliche Artikel: Jobfrust IT: So findest du deinen Traum-Arbeitgeber | 15 Q.uestions an Ann-Katrin – Q.llegen im Gespräch | Vielfalt wird bei Q.One gelebt – nur nicht bei der Namenswahl


Doreen Müller
Doreen Müller
macht Marketing & Communications bei q-one.com. #marketing #BuchstabenSindMeineLeidenschaft #tech #familienmanagerin #vereinbarkeit #brillenfrau

Share on

Zurück