15 Q.uestions mit Jens

15 Q.uestions an Jens – Q.llegen im Gespräch

Das Team der Q.One stellt sich 15 feststehenden Fragen – unser firmeneigenes Blogstöckchen. Heute ist Jens, unser Chief Operations Officer mit dabei. Er verantwortet als COO die Softwareentwicklung einschließlich UX und den technischen Betrieb der Q.One. Sein Code of Happiness liegt in einer stabilen Unternehmenskultur samt offener Kommunikation. Jeder kann bei den 15 Q.uestions mitmachen, niemand muss. Am Ende des Fragenhagels darf jeder zwei weitere Personen nominieren. Jens ist von Produkt Managerin Luisa nominiert worden.

15 Q.uestions an Jens – los geht’s!

Hallo Jens,

wir freuen uns, dass du ein Teil der Q.One-Family bist!

Verrate uns doch bitte deinen Namen und deine Funktion im Unternehmen.

Jens, Kümmerer – bei Q.One COO genannt. 😉

Welche beruflichen Stationen hast du schon durchlaufen?

Gestartet habe ich mit einer Ausbildung zum mathematisch technischen Assistenten bei der Ruhrgas AG in Essen. Danach ein 2-jähriger Ausflug nach Düsseldorf zur METRO. Dann ging es wieder zurück ins Ruhrgebiet (das passt besser zu mir 😊) mit dem Schwerpunkt Softwareentwicklung im Gesundheitswesen in Bochum und Essen. Nach 20 Jahren rund um Gesetze, Krankenhäuser, Krankenkassen hat es mich nach Erkrath verschlagen und dort habe ich etwas mehr als 3 Jahre Software für die Logistik entwickelt, aber ich gehöre in den Pott und so bin ich bei der Q.One in Essen gelandet.

Wie bist du auf die Q.One aufmerksam geworden?

Unser Investor und Beiratsmitglied Michael (Hochgürtel) hat mich mit Carsten und Thomas zusammengebracht. Beschnuppert, Ideen ausgetauscht, Gemeinsamkeiten gefunden und Nägel mit Köpfen gemacht. Wie man das hier im Pott halt so macht …

Erzähle uns deinen Lieblingswitz.

Die Sprüche unserer Patenkinder sind die besten Witze für mich – zu viele um Sie sich zu merken.

Schokolade oder Gummibärchen?

Gummibärchen ganz klar.

Flexible Arbeitszeiten sind bei uns selbstverständlich. Bist du zufrieden damit?

Ja, perfekt für mich.

Irgendwann ist auch mal der schönste Arbeitstag zu Ende. Was machst du gern in deiner Freizeit?

Radln, Wandern, Musik hören, Zeit mit der Familie verbringen und schwups ist der Tag zu Ende.

Trinkst du lieber Kaffee oder Tee?

Kaffee – am besten frisch aus einer original italienischen Espresso-Maschine.

Welche Musik muss man richtig laut hören? Welche richtig leise?

Laut – Les Misérables in der französischen Version

Leise – Techno, Rap u.ä., am Besten so leise, dass man sie nicht hört

Transparentes Arbeiten ist uns bei der Q.One sehr wichtig! Hast du das auch schon in anderen Unternehmen so erlebt?

Ja, aber wir sind bei der Q.One sehr konsequent und das ist das Wichtigste.

Wenn man dich nicht an deinem Schreibtisch antrifft, bist du wahrscheinlich … .

Bei einem Kollegen, in einer Besprechung, am Telefonieren oder bei Kunden/Partnern.

Wo ist dein liebster Urlaubsort?

Bad Tölz – Radln, Wandern, die Seele baumeln lassen und das Bier ist auch gut.

Welchen Film hast du zuletzt geschaut?

Hänsel und Gretel – Hexenjäger

Bei Q.One arbeiten wir mit einem modernen agilen Setup. Wir entwickeln eine neuartige Technologie, die deutliche Mehrwerte für Portale wie Anwender bietet. Ein gutes Miteinander ist uns dabei ganz wichtig. Was war dein schönstes Erlebnis bei Q.One?

Ich mag am liebsten die spontanen Aktionen wie unsere Grill-Gelage.

Ein perfekter Tag beginnt mit … und endet mit …

Beginnt und endet mit dem Lächeln meiner Frau.

Danke für deine Offenheit und das virtuelle Gespräch, lieber Jens!

Nun darfst du zwei weitere Q.One-Teammitglieder nominieren: Danny und Roland. Wir freuen uns schon auf eure spannenden Antworten!

Das klingt für dich nach einem tollen Team, in dem du arbeiten möchtest? Dann buche jetzt deinen Kennenlerntag bei Ann-Katrin.

Ähnliche Artikel: 15 Q.uestions an Alex H. – Q.llegen im Gespräch | 15 Q.uestions an Katrin – Q.llegen im Gespräch | „War for Talents“ gewinnen


Doreen Müller
Doreen Müller
macht Marketing & Communications bei q-one.com. #marketing #BuchstabenSindMeineLeidenschaft #tech #familienmanagerin #vereinbarkeit #brillenfrau

Share on

Zurück